Eintrag vom 4. März 2020

 

In der vergangenen Woche unterstützte die VEMA eG den Ökumenischen Hospizdienst Wipperfürth/kürten durch eine Spende in Höhe von 5.000 €.

 


Vorstand Andreas Brunner überreichte symbolisch den Scheck als Würdigung für die Sterbe- und Trauerbegleitungsarbeit. Bei dieser Aktion wurde Herr Brunner vom regional ansässigen Versicherungsmakler Dukat GmbH, vertreten durch Geschäftsführer Stephan Löhr, begleitet. Dieser freute sich besonders, dass ein Projekt in der Nähe unterstützt wird.

Uns hat der oberbergische Bundestagsabgeordnete Dr. Carsten Brodesser auf den Hospizdienst aufmerksam gemacht und für eine Spendenaktion vorgeschlagen. Er hatte sich bei seiner Tätigkeit im Finanzausschuss informiert und war begeistert von dem ehrenamtlichen Engagement der 45 Trauerbegleiter die täglich eine wichtige Arbeit für viele trauernde Menschen im Raum Wipperführt bewirken. Durch die finanzielle Unterstützung, auf die das Hospiz angewiesen ist, werden z.B. Schulungen, Seminare und die Ausbildung weiterer Helfer finanziert. Diese sind notwendig, da der Bereich um Kürten erweitern wurde. Somit kann der Hospizdienst noch mehr Menschen durch schwere und einsame Zeiten führen.

PDF & Drucken
Blog