https://vema-eg.de/?p=20455&ref=85cb5e95e7360a8b7dfdf0de29d556d8
Eintrag vom 9. März 2021

(c) VEMA eG

In Deutschland gibt es rund 11 Mio. Hunde, 15 Mio. Katzen und etwas über eine Million Pferde und Ponys. Große Zahlen – auch für die Versicherungsbranche…

Die Absicherung gegen Haftpflichtrisiken zählt zu den wichtigsten Vorsorgemaßnahmen, die ein Kunde treffen kann – auch und gerade für Schäden, die seine privaten Tiere verursachen. Sind die Katzen noch im Rahmen der Privathaftpflicht mitversichert, bedarf es für Hund und Pferd einer eigenen Police. Doch nicht nur der Haftpflichtschutz ist ein Thema bei Tieren. In der letzten Zeit nahm die Nachfrage an Krankenversicherungen (egal ob vollwertige Kranken oder nur OP-Schutz) spürbar zu. In ihrer jüngsten Qualitätsumfrage befragte VEMA ihre Partner und Genossen nach deren favorisierten Anbieter und Einschätzungen zu eben diesen beiden Sparten. Wo stimmen Preis und Leistung? Wonach fragen Kunden evtl. sogar aktiv? Denn auch das kann einen Versicherer wichtig im Vertrieb machen, dass er durch langes Engagement in einem Bereich auch Kunden ein Begriff geworden ist und sie ihn daher wählen.

Bei der Tierhalterhaftpflicht erachtet man diese drei Anbieter als die wichtigsten:

  1. die Haftpflichtkasse (25,86 Prozent der abgegebenen Nennungen)
  2. BSG (15,94 Prozent, VEMA-Deckungskonzept)
  3. AIG (10,62 Prozent, VEMA-Deckungskonzept)

Bei den Tierkrankenversicherungen sieht die Top 3 der meistgenannten Anbieter so aus:

  1. Uelzener (32,58 Prozent der abgegebenen Nennungen)
  2. Barmenia (22,92 Prozent, VEMA-Deckungskonzept)
  3. Helvetia (15,72 Prozent)

Die VEMA eG führt in regelmäßigen Abständen Makler-Befragungen zur Produktqualität in verschiedenen Sparten durch. Im Rahmen dieser Qualitätsumfragen wurden die Partnerbetriebe der VEMA gebeten, die drei meistgenutzten Anbieter in den jeweiligen Sparten zu nennen. Mit dieser Begrenzung möchte die Genossenschaft sicherstellen, dass negative Einzelerlebnisse mit Versicherern nicht dominieren. Zu bewerten galt es die Produktqualität, die Qualität der Antragsbearbeitung sowie die Policierung. Und auch nach den Erfahrungen im Leistungsfall wurde gefragt.

Die VEMA steht inzwischen knapp 3.800 mittelständischen Partnerbetrieb mit mehr als 24.000 Personen als zentrale Anlaufstelle zur Erleichterung der täglichen Arbeit zur Verfügung. Die Maklergenossenschaft zählt zu den führenden Maklerdienstleister. Auch in 2021 wird das gesamte Team der VEMA weiter daran arbeiten, Ihren Maklerkollegen weitere Mehrwerte zu schaffen. Ganz getreu dem Firmenmotto „Von Maklern – für Makler!“.

Die Auswertungen beider Umfragen können per Mail unter eva.malcher@vema-eg.de angefordert werden.

PDF & Drucken
Blog